Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
25. Juni 2013 2 25 /06 /Juni /2013 15:04

Am 06.06.2013 waren wir mit einem größeren Team an einer schönen Hütte im Fuhrberger Holz und haben uns dem Programm "Seil und Baum" gewidmet. Da durfte natürlich auch eine selbstgebaute Brücke über einen nahegelegenen Bach nicht fehlen.

 

teamevent seil baum fuhrberg

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
5. Juni 2013 3 05 /06 /Juni /2013 15:12

Schönen guten Tag!

Hiermit senden wir Ihnen und Euch unsere Termine für

den Juni. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns

draußen im Grünen sehen.

Herzliche Grüße von

Lili & Claudius / Verena & Volker Stahnke

-------

Termine Lili & Claudius


BUND-Naturdetektive (für Kinder von 6 – 10 Jahre)

Thema: Grün kreativ - Zeichnen und Malen im Georgengarten
Ewelina Dosdall ist Künstlerin. Mit ihr nehmen wir den
Georgengarten unter unsere Künstleraugen und werden
kreativ: mit Papier und Stift, mit Blättern und Zweigen etc.
Termin: 15.06.2013 um 14.30 Uhr
Ort: Georgengarten, Herrenhäuser Gärten ab Bahnhalte-
stelle Appelstraße
Nur mit Anmeldung unter E-Mail: info@lili-claudius.de!

Die Gartenzwergtour im Berggarten (für Kinder von 3 – 5 Jahre
Thema: Die Farbenzwerge
Mit Fridolin, dem Gartenzwerg, entdecken wir die herrlichen Farben
der Pflanzenwelt und wofür sie gut sind.
Termin: 16.06.2013 um 11.00 Uhr
Ort: Der Berggarten der Herrenhäuser Gärten
Preis: je Kind 6,50 € / Erwachsene zahlen nur den Garteneintritt
Nur mit Anmeldung unter E-Mail: info@lili-claudius.de!

Baumhausbau für Väter und Kinder
Thema: Rund um die Freiluftschule Burg bauen wir mit einer Kiste voller Seile
und den Materialien, die wir vor Ort finden, Baumhäuser.
Termin: 22.06.2013 von 10.00 – 14.00 Uhr
Ort: Freiluftschule Burg, Burgweg 2
Preis: 30,-- € je Vater+Kind-Paar, jedes zusätzl. Kind 10,-- €
Für Kinder von 7 – 12 Jahre
Nur mit Anmeldung unter E-Mail: hengst@mannigfaltig.de !

 

Die Termine der Grünlust-Akademie für Erwachsene:


Mich frisst Du nicht . . . Waffenschrank der Pflanzen

Des einen Leid ist des anderen Freud. Wer denkt bei einem würzigen
Rosmarinblatt schon daran, dass es ein Schutz gegen das Gefressen
werden ist? Unsere Tour durch den Berggarten stellt Ihnen eine Vielzahl
verschiedener bis auf die Wurzeln bewaffneter Pflanzen vor.

Datum: 16.06.2013 von 14.30 – 16.00 Uhr
Treffpunkt: Kasse zum Berggarten
Preis: 7,50 € je Person / zzgl. Garteneintritt
Ohne Anmeldung!

Perspektiven aufs Papier bringen
Eine Zeichenschule mit der Künstlerin Ewelina Dosdall im Großen Garten der Herrenhäuser Gärten

Mit der Zeichen- und Malkünstlerin Ewelina Dosdall tauchen Sie in die
Formen- und Linienwelt des Großen Gartens ein. Im Mittelpunkt stehen
Blickwinkel und Perspektiven im Garten. Zwischen schnurgerade Hecken
und Wegen, der in die Höhe ausbrechenden Großen Fontäne und den
detailreichen Skulpturen finden Sie Ihren Platz und Ihr Motiv. Ewelina Dosdall
steht Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite, zeigt und übt, wie Sie Perspektiven
erkennen und zeichnerisch umsetzen. Bitte bringen Sie Ihren Zeichenblock und Ihre Stifte mit.
Referentin: Ewelina Dosdall
Datum: 16.06.2013 von 10.00 – 16.00 Uhr
Treffpunkt: vor der Schlossküche Herrenhausen
Preis: 69,-- € je Teilnehmer exklusive Verpflegung und Garteneintritt/ mind. 7 TN / max. 10 TN
Anmeldung unter E-Mail
brief@gruenlust.denotwendig!

Ich und das bunte Grün
Eine Zeichenschule mit der Künstlerin Ewelina Dosdall im Berggarten der Herrenhäuser Gärten

Die Zeichen- und Malkünstlerin Ewelina Dosdall möchte mit Ihnen den Berggarten
der Herrenhäuser Gärten auf ganz besondere Art und Weise erobern. Bringen
Sie Ihren Zeichenblock und Ihre Bunt- und Bleistifte mit und bannen Sie die
Schmuckstücke des Gartens künstlerisch auf Papier. Entdecken und zeichnen Sie
die Feingliedrigkeit der Blätter, die Pracht der Früchte und die Farbenvielfalt der
Blüten aus der ganzen Welt. Ewelina Dosdall steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite,
berät und unterstützt Sie bei Motivwahl und Technik.
Referentin: Ewelina Dosdall
Datum: 23.06.2013 von 10.00 – 16.00 Uhr

Treffpunkt: Kasse zum Berggarten
Preis: 69,-- € je Teilnehmer exklusive Verpflegung und Garteneintritt / mind. 7 TN / max. 10 TN
Anmeldung unter E-Mail brief@gruenlust.de notwendig!

Weitere Infos unter: www.gruenlust.de

 

 

 

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2013 1 13 /05 /Mai /2013 16:24

Seite-19---Bild-4-Wasserforsch--Werkstatten-----2-.jpg

 

Schönen guten Tag!

 

am Wochenende sind die BUND-Naturdetektive im Kinderwald

Hannover aktiv und brauchen noch Unterstützung. Es wäre klasse,

wenn ihr gemeinsam mit uns den Kinderwald entdeckt, gestaltet und

erforscht.

 

Das sind die Rahmendaten: 

  

Die BUND-Naturdetektive (Kindergruppe des BUND Region Hannover)

Gestalten und Pflegen im Kinderwald Hannover

Für Kinder von 6 - 10 Jahre (max. 16 Kinder)

Termin am 18.05.2013 um 14.30 Uhr

Treffpunkt: Endstation der Straßenbahnlinie 6 / Nordhafen

Was machen wir?

Der Kinderwald Hannover ist eine wunderschöne Naturoase, die von

Kindern gestaltet wurde und wird. Heute dürft ihr eure Spuren mit

Harke und Schaufel hinterlassen und natürlich auch den Kinderwald erforschen.

 

Herzliche Grüße

 

Lili & Claudius

www.lili-claudius.de

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2013 1 13 /05 /Mai /2013 11:12

01Blueten Bienen

Schönen guten Tag,

am kommenden Sonntag findet eine weitere Veranstaltung unserer Grünlust-Akademie statt. 

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie Zeit dafür finden würden.

Herzliche Grüße

Verena und Volker Stahnke

www.gruenlust.de

 

Die Grünlust-Tour: 

19.05.2013 / 14.30 – 16.00 Uhr

Von Blüten & Bienen … Liebe, Lust

und Leidenschaft im Pflanzenreich

Es geht immer um das eine! Wie kann eine Blüte sicherstellen, dass ihr Pollen rechtzeitig abgeholt und transportiert wird? Wie viel Belohnung muss sein? Oder tut es auch eine List? Unser Gartenexperte Sven Kappel zeigt Ihnen faszinierende Blüten und

stellt Ihnen die Partner im Unternehmen Pollentransport vor.
Treffpunkt: Kasse zum Berggarten
Preis: 7,50 € je Person / zzgl. Garteneintritt
Ohne Anmeldung!

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
2. Mai 2013 4 02 /05 /Mai /2013 15:09

Schönen guten Tag!

Hiermit senden wir euch und ihnen unsere Termine
für den Mai. Wir würden uns sehr freuen, sie oder euch
im Grünen begrüßen zu dürfen.


Herzliche Grüße


Lili & Claudius
Verena & Volker Stahnke
Das Büro für Naturetainment


P.S.  Unser Buch "12 grüne Schätze" ist gerade erschienen,
einfach mal nachschauen unter www.gruene-schaetze.de .


Programm für Kinder und Familien:


Die BUND-Naturdetektive / Gestalten und Pflegen im Kinderwald
Der Kinderwald Hannover ist eine wunderschöne Naturoase, die von
Kindern gestaltet wurde und wird. Heute dürft ihr eure Spuren mit
Harke und Schaufel hinterlassen.
Alter der Kinder: 6 - 10 Jahre
Datum: 18.05.2013
Uhrzeit: 14.30 - 17.30 Uhr
Treffpunkt: Endstation der Straßenbahnlinie 6/
Nordhafen
Preis: 0,00 €
Mit Anmeldung unter info@lili-claudius.de!


Die Blütenzwerge / Die Gartenzwergtour
Mit Fridolin, dem Gartenzwerg, entdecken wir die
Besonderheiten der Blüten im Berggarten. Käfer-
landebahnen, Süsses+Leckeres und viele, viele
Formen.
Alter der Kinder: 3 - 5 Jahre
Datum: 19.05.2013
Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt: Kasse Berggarten
Preis: 6,50 € je teiln. Kind / Eltern zahlen nur den Garteneintritt
Mit Anmeldung unter info@lili-claudius.de!


Die Fledermauserlebnistour / Die Kobolde der Nacht
Mit Erzählungen, Spielen, Aktionen und Beobachtungen
führt euch Claudius in die Welt der Fledermäuse ein.
Für Kinder mit Eltern
Datum: 31.05.2013
Uhrzeit: 20.45 - ca. 22.30 Uhr
Treffpunkt: Südliche Eilenriede / Eingang zur Eilenriede neben
dem Restaurant Vier Jahreszeiten / Hildesheimer Straße am
Döhrener Turm
Preis: 6,50 € je Teilnehmer
Mit Anmeldung unter info@lili-claudius.de!


Programm für die Erwachsenen:


Grünlust im MAI


Von Blüten & Bienen … Liebe, Lust und Leidenschaft im Pflanzenreich

Es geht immer um das eine! Wie kann eine Blüte sicherstellen, dass ihr Pollen rechtzeitig abgeholt und transportiert wird? Wie viel Belohnung muss sein? Oder tut es auch eine List? Wir zeigen Ihnen faszinierende Blüten, stellen Ihnen die Partner im Unternehmen Pollentransport vor.
Datum: 19.05.2013
Uhrzeit: 14.30 Uhr – 16.00 Uhr
Treffpunkt: Kasse zum Berggarten
Preis: 7,50 € je Person / zzgl. Garteneintritt
Ohne Anmeldung!


BaumWissen (1): Baumseminar mit Übungen
Teil 1 des 3teiligen Angebotes von Dr. Alexander Mudroch / NaTourWissen


Ablauf und Inhalt: Beim ersten Schritt zum BaumWissen dreht sich alles um das Gesamtkunstwerk Baum. Dazu erkunden wir den Berggarten und den Georgengarten. Was ist ein Baum? Welche Typen gibt es? Was unterscheidet den Obst- vom Forstbaum? Faszinierende Anschauungsobjekte liefern die beiden Gärten. Nach einer Pause geht es weiter mit praktischen Übungen zur Baumkunde. Wir untersuchen Bäume im Georgengarten nach Art, Alter und Größe und diskutieren die Ergebnisse. Abschließend wird kurz in Beispielen auf die Dendrochronologie eingegangen.
Datum: Samstag, 25. Mai
Uhrzeit: 11.00 – 15.00 Uhr
Ort: Herrenhäuser Gärten, Georgengarten und Berggarten
Treffpunkt: Gruppencenter Herrenhausen / ehemals Infopavillon
Teilnahmegebühr: 15,-- € je Pers. zzgl. Eintritt in den Berggarten
Teilnehmer: Mind. 10 Personen / Max. 20 Personen
Anmeldung unter E-Mail brief@gruenlust.de oder Fon 0511-2281471 ist notwendig!


 

!Der Spezialtipp für den Juni!

Wildpflanzen zum Genießen
Ein Workshop rund um die Nutzung von Wildpflanzen mit Rita Lüder

Rita Lüder lädt Sie ein, die heimische Natur auf dem Kronsberg neu zu entdecken. Viele Pflanzen lassen sich in kulinarische Delikatessen verwandeln, als Heilpflanzen verwenden, liefern Farbstoffe, Aroma für Liköre und Süßspeisen und eignen sich für Naturkosmetik oder „Naturspielereien“. Sie werden einige dieser Pflanzen bei einem Ausflug in der Natur vor Ort kennen lernen und sammeln, um sie dann gemeinsam weiter zu verarbeiten.
Referentin: Dr. Rita Lüder / promovierte Biologin / Seit 1995 Kurse zur Pflanzenbestimmung und -verwendung / Buchautorin "Wildpflanzen zum Genießen" und „Grundkurs Pflanzenbestimmung“
Datum: 02.06.2013
Uhrzeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Treffpunkt: vor dem Krokus
Preis: 40,-- € je Teilnehmer / max. 10 TN / mind. 7 TN
Anmeldung unter brief@gruenlust.de notwendig
Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
27. April 2013 6 27 /04 /April /2013 18:32

Gruene Schaetze Cover klein2

 

Schönen guten Tag zusammen,

gestern haben wir im schönen Stadtpark von Hannover zusammen mit dem Wissenschaftsladen Hannover, dem Verlag Transfer Medien, Frau Papenfuß von der Region Hannover und Herrn Mönninghoff von der Stadt Hannover die Veröffentlichung unseres Buches "12 grüne Schätze" bekanntgegeben.

Hier finden Sie und ihr weitere Informationen zum Buch:

www.gruene-schaetze.de

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses schöne Buch mit unseren Partnern zusammen realisiert haben und hoffen, dass viele, viele Kinder und Familien damit viel Freude haben werden.

Herzliche Grüße

Lili & Claudius

Verena & Volker Stahnke


 


 

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
3. April 2013 3 03 /04 /April /2013 08:45

gruenlust_eroeffnung_klein.jpg

Schönen guten Tag!

Am gestrigen Tage haben wir zusammen mit unseren Referentenkollegen die Grünlust-Akademie eröffnet! Das war ein schönes Treffen im Tropenschauhaus des Berggartens.

Auf dem Bild seht ihr von links aus: Rainer Künnecke (als Carl von Linné) / Jörg Näther (Wildnisschule WildArt) / Ewelina Dosdall (Zeichenschule Dosdall) / Rita Lüder (Wildpflanzen und Pilze) / Verena Stahnke (Büro für Naturetainment) und Alexander Mudroch (NaTourWissen).

Das schöne Programm was wir im Rahmen der Grünlust-Akademie zusammengestellt haben, finden Sie unter:

www.gruenlust.de 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie bei einem der Angebote der Grünlust-Akademie begrüßen dürften und stehen Ihnen für etwaige Fragen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Volker Stahnke 

Das Büro für Naturetainment

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
23. März 2013 6 23 /03 /März /2013 11:13

wasserfall.jpg

 

ahorn_kalkstein.jpg

 

Auch der Winter hat seine schönen Seiten und es lohnt sich immer wieder auf Entdeckungstour zu gehen. Selbst bekannte Wege die man im Sommer nutzt warten dann mit Überraschungen auf. Diese Mal besuchte ich seit längerem wieder einmal den Langenfelder Wasserfall. Mit etwas über 15 Metern Fallhöhe ist er der höchste natürliche Wasserfall in Norddeutschland – die Harzer Konkurrenz ist zwar höher aber künstlich. Rauschend stürzt hier der Höllenbach an der gleichnamigen Mühle in die Tiefe. Soweit war mir die Örtlichkeit bekannt. Beim Rückweg jedoch fiel mein Blick durch das lichte Grün eines Kirschlorbeers auf zwei Bäume. Im Sommer durch das üppige Grün anderer Büsche verdeckt präsentierten sich mir jetzt hier zwei Überlebenskünstler. Zwei Ahorne ragen dort aus Felsspalten. Zudem scheinen sie nahezu zu schweben. Nur eine große, vom hier stetig aus dem Fels rieselnden Wasser unterhöhlte Kalksteinplatte scheint die beiden Bäume zu tragen. Wie lange mögen sie sich wohl noch erfolgreich in den Fels krallen? Solche kuriose Baumstandorte sind hier in dieser gegen aber nicht unbedingt selten. Der zerklüftete Kalkstein rund um die Hohensteine im Süntel bietet selbst in steilsten Klippen Pflanzen immer wieder für einige Zeit Halt.

 

Text und Fotos: Sven Kappel

 

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
23. März 2013 6 23 /03 /März /2013 10:56

moose_astgabel_1.JPG

 

moose_astgabel_2.JPG

 

 

Bei einem Spaziergang im Blutbachtal in der Nähe von Zersen (Süntel) gibt es immer einiges zu entdecken. Vom Parkplatz Pappmühle geht es auf einen geteerten Weg zwischen den Hohensteinen und dem malerisch dahinfließenden Blutbach entlang. Trotz der frostigen Temperaturen erscheinen dort einige Sträucher in einem schönen Grün. Ein verfrühter Frühling? Nein - bei näherem Betrachten stellt man fest, dass sich auf den Holundersträuchern entlang des Baches Moose angesiedelt habe. Immer in den Astgabeln sitzen kleine grüne Mooskugeln wie von Flositen dort befestigt. Dank der hohen Luftfeuchtigkeit, hier in dem engen Talbereich, und der beständigen Beschattung konnte sich das Moos hier auf der rauhen Rinde des Holunders ansiedeln. Die absterbende Rinde, die besonders in den Astgabeln anfällt, reicht für die kleinen grünen Kugeln zum Überleben und diese geben dann selbst im Winter den Anschein von zartem Grün.

 

Text und Fotos: Sven Kappel

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post
27. Dezember 2012 4 27 /12 /Dezember /2012 18:53

Jetzt im Winter ist die beste Jahreszeit sich über ein paar Veränderungen im Garten Gedanken zu machen. Bei einem Tee über Gartenzeitschriften oder Büchern kann man sich gute Anregungen holen. Wie wäre es denn einmal mit einem neuen Staudenbeet? Das Jahr geht zu Ende und man hat noch seine Favoriten vor dem geistigen Auge. Doch bevor es im nächsten Jahr an das Buddeln geht sollte man sich über ein paar Dinge grundlegende Gedanken machen. Zum einen beeinflusst die spätere Pflanzenauswahl natürlich der Standort – ist es sonnig, halbschattig, schattig – handelt es sich um eine geschützte oder sehr offene Lage – wie ist der Boden beschaffen. Dann spielt der eigene Einsatz eine nicht unwesentliche Rolle – also wie viel Zeit kann und will ich investieren. Wenn diese Dinge geklärt sind kann ich an das Strukturieren des Beetes gehen. Die Struktur ist ein wichtiger Grundpfeiler – blühen werden die Pflanzen nur einen begrenzten Zeitraum, aber ihre Blätter und die Wuchsform bestimmen und strukturieren das Beet über lange Zeit. Deshalb sollte man immer für einige Kontraste sorgen um das Beet spannend und interessant wirken zu lassen. Ob das jemanden gelungen ist kann man ganz einfach im Zeitalter der Digitalkameras einmal ausprobieren. Schauen sie sich doch einmal bei von ihnen gemachten Gartenbildern aus Gartenschauen oder botanischen Gärten um und nehmen sich einmal eines heraus was ihnen gefällt. Dann geben sie dieses Bild noch einmal in schwarz/weiß wieder. Finden Sie es immer noch interessant? Dann ist die Pflanzenzusammenstellung sehr gut und man hat lange optische Freude daran. Erscheint ihnen das Bild mit einem mal eher fade dann fehlt es am Kontrast in den Strukturen.

4a

Diesen Kontrast kann man zum einen schon einmal über die Blattformen und Größen erreichen. Groß – klein, schmal – rund, grob – filigran sind da die Grundkomponenten. Immer noch bei den einzelnen Blättern bleibend schaut man sich einmal die Oberfläche an. Diese reicht von behaart über glatt, von Stumpf bis glänzend oder von grau, hellgrün dunkelgrün, rötlich, gelblich bis hin zu bunt.

1

2

Der nächste Schritt wäre sich über die Wuchsformen einzelner Pflanzen Gedanken zu machen.

Da gibt es ganz flach kriechende aber große Flächen erobernde, kleine kompakte – fast halbkugelige, größere kompakte - nahezu wuchtige, feine filigrane – transparent wirkende, straff aufrechte – wie Säulen und bogig überhängende.

3

Mit einer guten Mischung dieser aufgeführten Eigenheiten bekommt man den gewünschten Kontrast in ein Beet. Dasselbe Spiel wie mit dem Laub kann man auch mit den Blüten betreiben. Auch hier ist ein Kontrast spannen. Wenn Kinder eine Blume malen sieht diese meist wie eine Sonnenblume aus. Es gibt aber auch hier Kugel, Glocken, lange Ähren, hängende und aufrechte Blüten und das alles in den unterschiedlichsten Größen. Nachdem man hier vielleicht „seine“ Formen gefunden hat kommt noch die gewünschten Blütenfarben hinzu. Ebenso kann man sich Gedanken über den Duft von Laub und Blüte machen oder ob essbare Pflanzen dabei sein sollen – oder haben sie vielleicht eine Allergie? Mit einer aus diesen Fragen erstellen Liste kann man dann den Gärtner des Vertrauens aufsuchen und der wird einem dann anhand dieser Grunddaten Vorschläge an einzelnen Pflanzen zeigt.

So eine Liste kann dann wie folgt aussehen:

Standort

Volle Sonne

Boden

Schwer dunkel feucht

Arbeitseinsatz

Eher gering - pflegeleicht

Strukturgeber

5 kleinlaubige -2 niedrig 3 hoch

7 großlaubige - 3 niedrig 3 mittel 1 hoch

5 aufrechte Formen – 2 mittel 3 hoch

Schmallaubig – rundlaubig

Gelbgrün, dunkelgrün, matt, glänzend

Lieblingsblütenfarben

Blau, rosa, weiß

Sonderwunsch

Duft, etwas essbares

 

 

 

So vorbereitet kann dann im nächsten Jahr die Pflanzaktion starten und sie in eine abwechslungsreiche Gartenzukunft schauen.

 

Text und Fotos: Sven Kappel

Repost 0
Published by Büro für Naturetainment
Kommentiere diesen Post